Salzachübung 2014

6. September 2014

Die ASBÖ Wasserrettung Zell am See hieltzusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Zell am See gemeinsam eine Einsatzübung ab. 

Annahme war, Spaziergänger hätten gesehen, wie ein (auf der Kapruner Ache und Salzach unerlaubtes) Schlauchboot gekentert und drei Personen in der Salzach folglich in Lebensgefahr schwebten. Umgehend wurde die Wasserrettung Zell am See und der Wasserzug der Zeller Feuerwehr alarmiert. Nach kurzer gegenseitiger Kontaktaufnahme und Koordinierung, waren auf schnellst möglichem Wege sowohl Einsatzkräfte der Wasserrettung Zell am See als auch der Freiwilligen Feuerwehr Zell am See unterwegs zum Einsatzort.  Innerhalb von Minuten wurde die Brücke im Bereich der ZEMKA dank der Feuerwehr mit dem Rüst ausgeleuchtet und eine verkehrstechnische Sicherung entlang der Brücke aufgebaut.  Überdies waren Rettungsschwimmer in kürzester Zeit sprung- und einsatzbereit und von der Brücke aus mittels Seil gesichert. Zwei Personen wurden schließlich durch die zwei Rettungschwimmer aus dem Fließwasser gerettet.

Die Freiwillige Feuerwehr Zell am See rückte zudem mit einem Raft aus, um das Ufer der Salzach von Kaprun bis zur ZEMKA nach weiteren abgängigen Personen abzusuchen. Schließlich wurde die dritte Person (durch einen relativ schwere, aber realistische, vom Wasser vollgesogene Wasserrettungspuppe) geborgen. Diese wurde beim Erreichen der Brücke während gleichzeitiger Reanimation mit Hilfe der Wasserrettung auf das Bergebrett positioniert und so abtransportiert. Durch die Dunkelheit und starke Strömung der Salzach wurde gleichzeitig auch eine realistische Annahme erzeugt und auch auf beiden Seiten Koordination, Rettung und Sicherheit erprobt und optimiert.

Insgesamt war die Übung für die Wasserrettung eine enorm wichtige Erfahrung, um den Noteinsatz im Fließgewässer zu trainieren. Auch wenn es nur eine Übungsannahme war, zeigte sie letztlich, dass sowohl die Feuerwehr Zell am See als auch die ASBÖ Wasserrettung Zell am See schnell, professionell, bei allen Witterungsverhältnissen und Tageszeiten einsatzbereit ist, um Menschen aus Gewässern jeglicher Art zu retten. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Feuerwehr Zell am See, die uns seit jeher ein verlässlicher Partner in solchen Einsätzen war und die Organisation der Übung übernommen hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
  • Jahresstatistik 2014

    31. Dezember 2014

    Jahresstatistik 2014

    Ende des Jahres heißt es Rückschau zu

    weiterlesen
  • Christbaumtauchen 2014

    25. Dezember 2014

    Heuer fand das Christbaumtauchen der ASBÖ Wasserrettung Zell am

    weiterlesen
  • Transportschwimmen Schule

    12. Dezember 2014

    Wie schon zur Tradition geworden erlernen Schülerinnen und Schüler

    weiterlesen
  • Retterscheinausbildung Lehrer HAK Zell am See

    26. November 2014

    Die ASBÖ Wasserrettung Zell am

    weiterlesen
  • Seereinigung 2014

    13. September 2014

    Die ASBÖ Wasserrettung Zell am See war heute zur

    weiterlesen
  • Salzachübung 2014

    6. September 2014

    Die ASBÖ Wasserrettung Zell am See hieltzusammen mit der

    weiterlesen
mehr anzeigen Drücke die SHIFT Taste um alle anzuzeigen alle anzeigen

Das Haupteinsatzgebiet der ASBÖ Wasserrettung Zell am See ist der Zeller See. Sollten sie einen Notfall bemerken, rufen sie bitte umgehend den Notruf 144

Adresse

Seespitzstraße 9
5700 Zell am See
Telefon: +43 (0) 6542 / 57575
Mobil: 0664 / 1 393 393
info@wasserrettung-zellamsee.at
www.wasserrettung-zellamsee.at

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.